Rheinland-Pfalz bekommt 295 Millionen Euro aus Finanzausgleich

Berlin/Wiesbaden (dpa/lrs) – Rheinland-Pfalz hat im vergangenen Jahr 295,3 Millionen Euro aus dem Länderfinanzausgleich (LFA) bekommen. Diese vorläufigen Zahlen veröffentlichte das Bundesfinanzministerium am Montag in Berlin. Demnach sind 2009 knapp sieben Milliarden Euro zwischen den Bundesländern umverteilt worden. Fünf Länder zahlten in den LFA ein, elf Länder erhielten Geld. Mit 2,893 Milliarden Euro ist Berlin wieder größter Nehmer gewesen. Größter Zahler war erneut Bayern mit 3,37 Milliarden Euro. Mit dem LFA sollen annähernd gleiche Lebensverhältnisse in allen Bundesländern geschaffen werden.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net