Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz auf der ITB in Berlin: „Dieser Messeauftritt war eine vertane Chance“

Wie präsentiert sich das Land auf der wichtigsten Reisemesse der Welt, der ITB in Berlin? Wie ist es aufgestellt, um (endlich) mehr Touristen anzulocken und damit mehr zu verdienen? Wie steht es um das Auslandsmarketing, das Geld in die Kassen spülen soll? Hinter den Kulissen wird kräftig gearbeitet – es geht um eine Dachmarke und eine neue Strategie. Doch „auf der Bühne“ präsentierte sich Rheinland-Pfalz bei der für Kontaktpflege und Werbung so enorm wichtigen ITB wie immer. „Übergangsmesse“ – so sagten Wirtschaftsminister Volker Wissing (FDP) und Stefan Zindler, Geschäftsführer der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH (RPT), entschuldigend. Ellen Demuth (CDU), Vorsitzende der Tourismus-Enquetekommission des Landtags, findet hingegen deutlichere Worte zum aus Steuergeldern finanzierten Messeauftritt. Sie spricht gegenüber unserer Zeitung von einer vertanen Chance.

Michael Defrancesco Lesezeit: 5 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net