Koblenz

Prozess um gefälschte EC-Karten

Weil sie mit gefälschten EC-Karten rund 120 000 Euro erbeutet haben sollen, müssen sich seit Dienstag zwei Männer vor dem Landgericht Koblenz verantworten. Den 29 und 35 Jahre alten Angeklagten wirft die Staatsanwaltschaft Fälschung von Zahlungskarten vor. Im vergangenen Sommer sollen sie Lesegeräte an Geldautomaten in Cochem an der Mosel montiert und damit Bankdaten von 55 Kunden ausspioniert haben. Um nicht aufzufliegen, seien diese sogenannten Skimming-Geräte abends entfernt worden. Anschließend hätten die Männer mit den Informationen EC-Karten gefälscht und Geld in Polen abgehoben. Einer der beiden sitzt in Untersuchungshaft.