Archivierter Artikel vom 28.01.2010, 15:04 Uhr

Positive Bilanz bei Terror-Übung für Krisenstäbe

Bonn/Bad Neuenahr-Ahrweiler (dpa/lrs) – Vor dem Ende einer bundesweiten 36-Stunden-Übung zur Arbeit von Krisenstäben bei Terroranschlägen in Deutschland haben die Organisatoren eine erste positive Bilanz gezogen. Es seien keine gravierenden Fehler aufgetreten, die zweijährige Vorbereitung der Teilnehmer auf den Testlauf habe sich ausgezahlt, sagte eine Sprecherin des Bonner Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) am Donnerstag. Das BBK hat die Übung «LÜKEX 09/10» entwickelt und von der Übungszentrale in Bad Neuenahr-Ahrweiler aus gesteuert.