Polizeieinsatz wegen eines Hörgeräts

Kaiserslautern (dpa/lrs) – Ein defektes Hörgerät hat in Kaiserslautern einen größeren Einsatz von Polizei und Feuerwehr ausgelöst. Angehörige hatten sich um eine 83 Jahre alte Frau gesorgt, weil sie keinen Kontakt zu ihr aufnehmen konnten, wie die Polizei am Montag mitteilte. Weder auf Anrufe noch auf Klingeln und Klopfen an ihrer Wohnung reagierte die Seniorin. Die Feuerwehr versuchte dann, das einbruchsichere Schloss der Wohnung zu öffnen – «mit Bohrer, Hammer, Meißel, Ausziehkralle und geballter Kraft», wie es hieß. Plötzlich ging in der Wohnung Licht an. «Die 83-Jährige hatte sich über den Lärm im Haus gewundert und wollte mal nachschauen, was da los ist.» Die Kontaktaufnahme hatte zuvor ihr Hörgerät verhindert, das zeitweise den Dienst verweigert hatte.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net