Polizei nimmt sich zweier Katzen an

Kaiserslautern (dpa/lrs) – Zwei kleine Katzen hat die Polizei aus einer verwahrlosten Wohnung in Kaiserslautern befreit. Beamte hatten nach dem 25-jährigen Bewohner gesucht, für den es einen Haftbefehl gab. Weil aus der Wohnung des Mannes Gestank drang, öffneten die Beamten die Tür. Statt des Gesuchten fanden sie zwei kleine Katzen. Das Zimmer sei mit Kot verschmutzt gewesen, das Katzenklo buchstäblich übergelaufen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Außerdem fanden sich mehrere volle Müllsäcke und rund 70 leere Katzenfutterdosen in der Wohnung. Die Katzen wurden in ein Tierheim gebracht. Der Mann konnte wenige Stunden später gefasst werden. Den Haftbefehl hatte er sich wegen Betrügereien eingehandelt. Er wurde in ein Gefängnis gebracht.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net