Archivierter Artikel vom 19.10.2010, 12:44 Uhr
Neuhäusel

Polizei liest sturzbetrunkenen Hobbysänger auf

Einen sturzbetrunkenen Hobbysänger hat die Polizei im Westerwald aufgelesen. Eine Streife war am Montagabend mysteriösen Hilfeschreien in den Wald gefolgt.

Anstelle eines Opfers entdeckte sie bei Neuhäusel jedoch einen betrunkenen 30-Jährigen. «Dieser gab nach Konsum von zwei Flaschen Wein seine Sangeskünste zum Besten», berichtete die Polizei am Dienstag.

Was der Möchtegern-Tenor geträllert habe, sei nicht zu verstehen gewesen. Die Polizei beendete seinen Open-Air-Auftritt.