Roschbach

Pferd bei vermutlich gelegtem Feuer verbrannt

Bei einem vermutlich von Brandstiftern gelegten Feuer in Roschbach (Kreis Südliche Weinstraße) ist ein Pferd im Stall verbrannt. Ein anderer Vierbeiner konnte vor den Flammen fliehen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Das Feuer war am Dienstagabend in dem am Ortsrand gelegenen Pferdestall ausgebrochen. «Ersten Ermittlungen zufolge kommt Brandstiftung infrage», hieß es in der Mitteilung. Die Polizei suchte nach Zeugen für die Tat. Die Höhe des Schadens wurde auf etwa 20 000 Euro geschätzt.