40.000

Pfälzer soll mit gefälschten Waren handeln

Kaiserslautern/Frankfurt (dpa/lrs) – Ein Mann aus Kaiserslautern soll über das Internet gefälschte Markenkleidung verkauft haben. Bei einer Durchsuchung von Wohnungen und Geschäftsräumen wurden mehr als 1400 Textilien sichergestellt, wie der Zoll am Montag in Frankfurt mitteilte. Wie viele dieser Markenklamotten gefälscht seien, müsse ein Gutachter klären. Der 32-Jährige hatte die Kleidung im Internet zum Kauf angeboten. «Die Auswertung der sichergestellten Unterlagen wird zeigen, woher der Beschuldigte gefälschte Markenprodukte bezogen und in welchem Umfang er diese verkauft hat», erklärte ein Zollsprecher. Ein Markeninhaber hatte Anzeige gegen den 32-Jährigen erstattet.

 
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Samstag

-5°C - 3°C
Sonntag

-5°C - 1°C
Montag

-5°C - 1°C
Dienstag

-3°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!