Trier

Pegelstände von Mosel und Saar gestiegen

Regen und Schneeschmelze haben die Wasserstände von Mosel und Saar kräftig steigen lassen. So erreichte der Pegel Trier am Donnerstag mehr als 6,70 Meter, teilte das Hochwassermeldezentrum Mosel in Trier mit. Bis Freitag werde mit einem Anstieg auf knapp sieben Meter gerechnet. «Damit kommen wir fast an die Grenze, an der die Schifffahrt eingestellt wird», sagte der Leiter des Zentrums, Holger Kugel. Grund für das Hochwasser sei vor allem der starke Anstieg der Saar. «Dort hat es am Mittwoch deutlich mehr geregnet als vorhergesagt», sagte Kugel.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net