Koblenz

OVG: Beamtin nach Beziehung mit Häftling entlassen

Nach einer heimlichen Liebesbeziehung mit einem zum Drogenentzug vorläufig entlassenen Häftling ist eine Justizvollzugsbeamtin zu Recht aus dem Dienst entlassen worden. Die 37-Jährige habe sich wegen diesem und anderer schwerer Fehlverhalten erpressbar gemacht und sei deswegen zum Sicherheitsrisiko geworden, entschied das Oberverwaltungsgericht (OVG) Rheinland-Pfalz in Koblenz nach Mitteilung vom Freitag. Das Land als Dienstherr könne nicht mehr darauf vertrauen, dass die Beamtin ihre Pflichten korrekt erfüllen werde. Deshalb müsse sie aus dem Dienst entfernt werden, urteilten die Richter bereits am 11. Januar (Az: 3 A 11186/09.OVG).