40.000

Oper beschäftigt sich mit Juden-Deportation

Kaiserslautern (dpa/lrs) – Eines der düstersten Kapitel in der Geschichte der Pfalz beleuchtet eine Kammeroper, die an diesem Freitag (20.00) in Kaiserslautern uraufgeführt wird. Die Auftragskomposition «Gestohlenes Leben» erinnert an die Deportation von mehr als 800 pfälzischen Juden im Oktober 1940 in das Internierungslager Gurs in Frankreich durch die Nationalsozialisten. Viele der Opfer starben in Gurs und anderen Lagern. Im Auftrag des Pfalztheaters hat der Komponist Helmut Bieler das Werk geschaffen. «Mich hat die Thematik persönlich berührt», hat Bieler gesagt.

http://dpaq.de/9EaAj

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

4°C - 9°C
Donnerstag

1°C - 7°C
Freitag

-3°C - 4°C
Samstag

-3°C - 3°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!