Nur 17 Jugendliche ohne Ausbildungsplatz

Saarbrücken (dpa/lrs) – Im Saarland sind derzeit nur 17 junge Bewerber ohne Ausbildungsplatz. Das teilte das Wirtschaftsministerium in Saarbrücken am Dienstag unter Bezug auf die Arbeitsagentur mit. «Trotz Wirtschaftskrise und zusätzlichen Bewerbern durch den doppelten Abiturjahrgang G8/G9 war das Ausbildungsjahr im Saarland erfolgreich», bilanzierte Wirtschaftsminister Christoph Hartmann (FDP). Laut einer Erhebung des Bundesinstitutes für Berufsbildung komme das Saarland mit 8789 neuen Ausbildungsverträgen mit einem Minus von 1,1 Prozent knapp an das Spitzenergebnis des Vorjahres heran. «Bundesweit fallen die Vertragsrückgänge in allen Bundesländern weitaus größer aus», hieß es weiter.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net