Nürburgring-Chef bemängelt frühere Informationspolitik

Nürburg (dpa/lrs). Der neue Nürburgring-Geschäftsführer Hans- Joachim Koch hat die Informationspolitik der alten Ring-Leitung bemängelt und will nun in der Region wieder verstärkt um Vertrauen werben. «Meinem Eindruck nach waren die Menschen nicht informiert und man ist mit denen auch nicht fair und offen umgegangen. Das muss man so sagen», kritisierte Koch, der seit knapp einem Vierteljahr im Amt ist, in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur dpa in Nürburg. Nach dem Scheitern der Privatfinanzierung des 350 Millionen teuren Prestigeprojekts der Landesregierung war der rheinland- pfälzische Finanzminister Ingolf Deubel (SPD) zurückgetreten.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net