Flughafen Hahn

Noch keine Streichung am Hahn: Ryanair wartet ab

Die geplante Luftverkehrsabgabe, von der Bundesregierung beschlossen, aber noch nicht vom Parlament abgesegnet, bereitet am Flughafen Hahn immer mehr Kopfschmerzen. Noch verhält sich Ryanair abwartend und analysiert die Buchungszahlen. Nach wie vor bestätigt Ryanair-Sprecherin Henrike Schmidt, dass die irische Billigfluggesellschaft weiterhin zum Hahn stehe: „Wir haben 22 Maschinen in Deutschland stationiert, die Hälfte davon auf dem Hahn. Das zeigt, wie wichtig uns der Standort ist.“

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net