40.000
Aus unserem Archiv
Trier

Neue Vorwürfe gegen mutmaßlichen Kinderschänder

dpa/lrs

Im Trierer Prozess gegen einen mutmaßlichen Kinderschänder aus Mayen in der Eifel sind am Mittwoch neue Vorwürfe aufgetaucht. Die zwei Zwillingsbrüder, an denen sich der Angeklagte mehr als zehnmal vergangen haben soll, berichteten in einem psychologischen Gutachten von weiteren Missbrauchsvorfällen, sagte der Vorsitzende Richter Albrecht Keimburg vor dem Landgericht Trier. Der Angeklagte steht wegen sexuellen Missbrauchs von fünf Jungen vor Gericht. Zwischen 2002 und 2009 soll er sich in 18 Fällen an Kindern vergangen, seine Taten teils auf Video aufgenommen und ins Internet gestellt haben. Der gebürtige Leipziger hatte zu Prozessbeginn ein Geständnis abgelegt.

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Samstag

-1°C - 10°C
Sonntag

2°C - 8°C
Montag

0°C - 6°C
Dienstag

0°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!