Mainz

NABU: Bei Gartenarbeit an brütende Vögel denken

Der Naturschutzbund (NABU) Rheinland-Pfalz hat an Gartenfreunde appelliert, im Frühjahr bei der Pflege von Hecken und Bäumen an brütende Vögel zu denken. in der freien Natur dürften Bäume und Hecken laut Bundesnaturschutzgesetz zwischen dem 1. März und dem 30. September nicht beschnitten werden, betonte der NABU. Auch Gartenbesitzer sollten zumindest in der Hauptbrutzeit zwischen März und Juni Rücksicht auf brütende Vögel nehmen und die Pflanzen in Ruhe lassen. Viele Vögel hätten wegen der frühlingshaften Temperaturen der vergangenen Tage bereits mit dem Nestbau begonnen und fühlten sich beim Schneiden der Pflanzen erheblich gestört.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net