Mutter eines toten Babys ermittelt

Namborn/Saarbrücken (dpa/lrs) – Nach dem Fund eines toten Babys im saarländischen Namborn (Kreis St. Wendel) ist die mutmaßliche Mutter ermittelt worden. Es handle sich anscheinend um eine 16-Jährige aus Namborn, die am Montag wegen starker Unterleibsschmerzen in ein Krankenhaus in St. Wendel gebracht worden sei, teilte die Polizei am Dienstag mit. Sie habe nach Angaben eines Arztes wenige Stunden zuvor ein Kind geboren. Wo das Kind geblieben sei, habe sie nicht gesagt. Nach einer Suche am Elternhaus des Mädchens sei der weibliche Säugling am frühen Nachmittag entdeckt worden. Er sei nach der Geburt im Garten des Anwesens unter einer Hecke abgelegt worden. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Kindes feststellen.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net