Trier

Missbrauchsvorwürfe: Bistum bietet Opfern Hilfe an

Nach neuen Missbrauchsvorwürfen im Bistum Trier hat die katholische Kirche möglichen weiteren Opfern Hilfe angeboten. Menschen, die von Priestern oder hauptamtlichen Mitarbeitern der Kirche missbraucht worden seien, sollten sich melden, teilte die Bischöfliche Pressestelle am Mittwoch in Trier mit. Am Dienstagabend war bekanntgeworden, dass ein Kaplan sich Anfang der 1960er Jahre in Gerolstein (Kreis Vulkaneifel) mehrfach an einem Jugendlichen sexuell vergangen haben soll. Der heute 76-Jährige sei nach weiteren Stationen in Trier und Bettingen 1973 auf eigenen Wunsch aus dem Priesteramt ausgeschieden, hieß es weiter.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net