40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Ministerin Dreyer: Nichtraucherschutz hat sich bewährt
  • Aus unserem Archiv
    Mainz 

    Ministerin Dreyer: Nichtraucherschutz hat sich bewährt

    Mainz . Das Nichtraucherschutzgesetz in Rheinland-Pfalz hat sich nach Einschätzung von Gesundheitsministerin Malu Dreyer (SPD) bewährt. Das Gesetz habe wesentlich dazu beigetragen, Menschen im öffentlichen Raum vor Zigarettenrauch zu schützen, teilte Dreyer zum Weltnichtrauchertag an diesem Montag mit.

    Mainz – Das Nichtraucherschutzgesetz in Rheinland-Pfalz hat sich nach Einschätzung von Gesundheitsministerin Malu Dreyer (SPD) bewährt.

    Das Gesetz habe wesentlich dazu beigetragen, Menschen im öffentlichen Raum vor Zigarettenrauch zu schützen, teilte Dreyer zum Weltnichtrauchertag an diesem Montag mit.

    «Rauchfreie öffentliche Gebäude sind inzwischen eine Selbstverständlichkeit geworden», sagte Dreyer. Das Gesetz war 2008 in Kraft getreten und sieht ein Rauchverbot in öffentlichen Räumen vor, mit Ausnahmen.

    Konkret: In Gaststätten und Diskotheken können Nebenräume als Raucherräume deklariert werden. Die Gäste von Einraumgaststätten unter 75 Quadratmetern dürfen qualmen. Vorübergehend aufgestellte Festzelte müssen nicht rauchfrei sein.

    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Montag

    5°C - 8°C
    Dienstag

    2°C - 6°C
    Mittwoch

    4°C - 6°C
    Donnerstag

    4°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!