Irmenach

Millionenschaden bei Brand in Irmenach

Beim Brand eines Hauses und mehrerer Scheunen in Irmenach im Kreis Bernkastel-Wittlich ist am Mittwoch nach ersten Schätzungen Millionenschaden entstanden. Ein Feuerwehrmann verletzte sich leicht am Fuß, berichtete die Polizei. Der Brand war aus zunächst unbekannter Ursache in der Scheune eines leerstehenden Fachwerkhauses ausgebrochen und hatte dieses in Flammen gesetzt. Wegen des Windes griff das Feuer auf benachbarte Scheunen, Schuppen und Wohnhäuser über. Insgesamt wurden laut Polizei sieben Gebäude oder Gebäudeteile zerstört. Am Donnerstag sollte ein Sachverständiger den Brandort untersuchen, sagte ein Polizeisprecher. Anhaltspunkte für Brandstiftung gab es nach seinen Angaben zunächst nicht.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net