40.000

Mann «entschärft» Urintest: WC-Wasser in der Probe

Kaiserslautern (dpa/lrs) – Besonders schlau wollte ein junger Autofahrer aus Kaiserslautern sein, der wegen Drogenverdachts von der Polizei zum Urintest gebeten wurde. Nach Polizeiangaben vom Montag versuchte der 22-Jährige, die Probe «zu manipulieren, indem er Wasser der Toilettenspülung beimischte». Doch die Prüfer kamen ihm auf die Schliche und ließen ihn nochmals antreten. Dabei regierte die Probe positiv auf THC – einen der Hauptwirkstoffe der Cannabispflanze, aus der Haschisch und Marihuana gewonnen werden. Danach gab der 22- Jährige auf und erklärte sich zu einer Blutprobe bereit.

 
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

-5°C - 2°C
Montag

-5°C - 1°C
Dienstag

-3°C - 1°C
Mittwoch

-4°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!