40.000

Mann bewirft fahrenden Rettungswagen mit Steinen

Ludwigshafen (dpa/lrs) – Die Ludwigshafener Polizei sucht nach einem Unbekannten, der einen Rettungswagen im Einsatz mit Steinen beworfen hat. Der etwa 1,90 Meter große Täter habe am Sonntag mehrere Steine auf das mit Blaulicht und Martinshorn vorbeifahrende Fahrzeug geschleudert und es an der Motorhaube und der Windschutzscheibe beschädigt, teilte die Polizei am Montag mit. Die Besatzung des Krankenwagens blieb unverletzt und fuhr weiter zum Einsatzort. Wenn der Fahrer das Lenkrad verzogen hätte, hätten die Steinwürfe einen Unfall verursachen können, sagte ein Polizeisprecher. Die Beamten ermitteln nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

 
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Mittwoch

4°C - 9°C
Donnerstag

1°C - 7°C
Freitag

-3°C - 4°C
Samstag

-3°C - 3°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!