40.000
Aus unserem Archiv
Mainz

Mainzer Bischofsvikar Giebelmann tritt zurück

Der Mainzer Bischofsvikar, Prälat Dietmar Giebelmann, tritt wegen eines Konflikts im Bistum zurück. Die Entscheidung Giebelmanns sei „aufgrund von unterschiedlichen Auffassungen über die Ausrichtung der Diözese erfolgt“, teilte das Bistum am Freitag mit. Bischof Peter Kohlgraf habe dies respektiert. Zum 1. Januar 2018 zieht sich der 71 Jahre alte Prälat von allen Ämtern und Aufgaben im Bistum zurück.

Generalvikar Dietmar Giebelmann
Dietmar Giebelmann, Generalvikar vom Bistum Mainz.
Foto: Christoph Schmidt/Archiv – dpa

Weitere Angaben zu den Hintergründen machte das Bistum nicht. Als Bischofsvikar war Giebelmann für Pastorale Räte und für Migration und Integration sowie Stiftungen zuständig. Das Bistum Mainz erstreckt sich auf Gebiete in Hessen und Rheinland-Pfalz.

Ein Bischofsvikar ist ein Stellvertreter des Bischofs für ein bestimmtes seelsorgerisches Gebiet. Für das Amt des Bischofsvikars ist grundsätzlich keine Bischofsweihe erforderlich, häufig sind jedoch auch Weihbischöfe in dieser Funktion tätig. dpa/jo

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

-8°C - 2°C
Montag

-8°C - 0°C
Dienstag

-11°C - -1°C
Mittwoch

-10°C - -2°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!