40.000

Lose Stellmutter an ICE-Tür war Einzelfall

Berlin/Montabaur (dpa/lrs) – Die lose Stellmutter an der abgerissenen ICE-Tür bei einem Unfall auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Frankfurt und Köln war ein Einzelfall. Die Sonderprüfungen für die 50 ICE-3-Züge der ersten Bauserie hätten keine weiteren Auffälligkeiten ergeben, teilte das Eisenbahn-Bundesamt in Bonn am Montag mit. Zwar hätten sechs Prozent der Zugtüren nachjustiert werden müssen, aber dies habe mit der Ursache für den Abriss einer ICE-Tür nichts zu tun gehabt. Ein ICE-3 hatte Mitte April zwischen Montabaur und Limburg eine Tür verloren. In einem entgegenkommenden Zug wurden sechs Reisende leicht verletzt.

http://dpaq.de/IufLZ

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

-3°C - 5°C
Samstag

-4°C - 2°C
Sonntag

-3°C - 1°C
Montag

-3°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!