40.000

Lange Gesichter bei der Landes-CDU – Aber Klöckner sieht Union als Stabilitätsanker

Bei der rheinland-pfälzischen CDU in Mainz gab es am Wahlabend vor allem eines – lange Gesichter. Der Hauptgrund: das Abschneiden der AfD. „Großer Mist“, sagt einer. Das eigene Abschneiden wird da für viele Christdemokraten im Land beinahe zweitrangig. Und die Stimmung wird im Laufe des Abends auch nicht wirklich besser. Etwa 33 Prozent für die CDU. „Schöne Enttäuschung“, sagt einer.

„Das ist hinter meinem Rücken passiert“, grummelt die Mainzer CDU-Chefin Sabine Flegel. Sie meint den Bildschirm hinter ihr, dennoch trifft ihr Satz: „Wir haben hier in Mainz einen ganz starken ...

Lesezeit für diesen Artikel (339 Wörter): 1 Minute, 28 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

-3°C - 3°C
Samstag

-1°C - 1°C
Sonntag

2°C - 4°C
Montag

3°C - 6°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!