Archivierter Artikel vom 05.02.2010, 12:42 Uhr

Landtag billigt neue Regeln für TV-Schleichwerbung

Mainz (dpa/lrs). Der rheinland-pfälzische Landtag hat einer begrenzten Schleichwerbung im Fernsehen zugestimmt. Das Parlament billigte am Freitag in Mainz einstimmig den 13. Rundfunkänderungsstaatsvertrag. Mit den gelockerten Regeln sollen den Sendern neue Geldquellen erschlossen werden. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen ist die Platzierung von Produkten gegen Geld (Product Placement) allerdings auch künftig nur innerhalb enger Grenzen möglich. Größere Spielräume sind nach einem Beschluss der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) für die Privatsender vorgesehen. Ausgeschlossen sind demnach Nachrichten-, Kinder- und Kirchensendungen.