Land und Arbeitsagentur setzen auf Zusammenarbeit

Mainz/Saarbrücken (dpa/lrs) – Rheinland-Pfalz und die regionale Arbeitsagentur wollen weiterhin eng zusammenarbeiten. «Die Kooperation von Landesregierung und Regionaldirektion ist ein wesentlicher Beitrag dazu, dass Rheinland-Pfalz seit Jahren auf Platz drei im Ländervergleich bei der Arbeitslosenquote steht», sagte Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) am Montag nach einem Treffen mit der künftigen Chefin der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit Rheinland-Pfalz-Saarland in Mainz, Heidrun Schulz. Sie löst Ende Januar den bisherigen Leiter Otto-Werner Schade in Saarbrücken ab, der in den Ruhestand geht. Die 47-Jährige ist derzeit Geschäftsführerin der Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net