40.000

Lärm nach Kältedefekt bei BASF

Ludwigshafen (dpa/lrs) – Die eingefrorene Steuerung eines Ventils bei der BASF in Ludwigshafen hat am Samstag zu einer mehrstündigen Lärmbelästigung geführt. Von 8.30 Uhr bis etwa 12 Uhr sei ein lautes Rauschen bis in den Stadtteil Oppau zu hören gewesen, teilte eine Sprecherin des Unternehmens mit. Am Morgen sei bei Temperaturen von minus 13 Grad und starkem Wind die Steuerung eines Sicherheitsventils im Kraftwerk Nord eingefroren. Damit wurde in der Anlage ein zu hoher Betriebsdruck simuliert, das Ventil öffnete sich und Wasserdampf sei mit Hochdruck entwichen. Das Problem wurde am Mittag behoben, mit Heizlüftern werde nun ähnlichen weiteren Fällen vorgebeugt.

 
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Dienstag

0°C - 6°C
Mittwoch

5°C - 8°C
Donnerstag

5°C - 8°C
Freitag

7°C - 9°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!