40.000
Aus unserem Archiv
Mainz

Krötenwanderung beginnt: Nabu mahnt Autofahrer zu Vorsicht

Die tierische Wanderschaft geht in diesem Jahr mit Verspätung los: Nach dem langen Winter dürften sich in Rheinland-Pfalz in den kommenden Tagen viele Kröten, Frösche und Molche auf den Weg zu ihren Laichgewässern machen.

Krötenwanderung
Wer langsam fährt, rettet vielleicht eine Kröte.
Foto: Patrick Pleul – DPA

Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) mahnt die Autofahrer daher insbesondere in der Dämmerung zu erhöhter Vorsicht. «Wir erwarten jetzt einen Massenansturm», sagte der Naturschutzreferent des Nabu Rheinland-Pfalz, Olaf Strub, nach einer Mitteilung in Mainz.

Da die Tiere erst ab einer Nachttemperatur von fünf Grad ihre Winterquartiere verließen, machten sie sich erst jetzt auf den Weg. In wärmeren Jahren seien diese amphibischen «Hochzeitswanderungen» schon Ende Februar losgegangen.

Der Nabu bittet Autofahrer, höchstens mit Tempo 30 unterwegs zu sein. Denn bei einer höheren Geschwindigkeit kämen die Tiere selbst dann ums Leben, wenn sie ausweichen könnten. Grund hierfür sei der Luftdruck, der bei mehr als 30 Stundenkilometern beim Vorbeifahren so stark ansteige, dass die inneren Organe der Tiere platzten. «Nur Slalom zu fahren, bringt also nichts», sagte Strub.

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

1°C - 10°C
Samstag

-1°C - 9°C
Sonntag

1°C - 6°C
Montag

1°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!