40.000
Aus unserem Archiv

Kommentar: Vorsicht, Überwachungswahn!

Manfred Ruch zu Videokameras an öffentlichen Plätzen

ruch

Manfred Ruch zu Videokameras an öffentlichen Plätzen

Es liest sich wie eine Vision aus dem totalitären Über-wachungsstaat: Fast 100 Kameras begleiten Mainzer Kunden und Besucher, während sie über ein 400 Meter langes Stück Citymeile und in die angrenzenden Läden flanieren. Doch wenn man den vermeintlichen Horror auf den Kern der Dinge reduziert, sieht das anders aus. Allein 51 Kameras überwachen eine Einkaufspassage und ihre Geschäftswelt. Ein Problem? Ich finde nicht. Für Passagen-Betreiber und Einzelhändler, aber auch für die Kunden bedeutet dies ein Mehr an Sicherheit. Ladendiebe werden abgeschreckt, Handtaschendiebe auch.

Die meisten anderen Kameras sind ebenfalls kaum zu kritisieren. Sie hängen meist in Geschäften, filmen Bankkunden oder Benutzer von Geldautomaten. Schlimm? Wohl kaum. Extrem ärgerlich wird es indes, wenn auch die Gastronomie der Lust zur Überwachung erliegt. Eine Kneipe oder ein Bistro, das per Video überwacht wird, hat nichs mehr mit freundlicher Gastlichkeit zu tun. Und Kameras in Bäckereien, die nur das eigene Personal kontrollieren, machen den Laden auch nicht sympathischer.

Videokameras haben oft Sinn. Doch bei diesem Überwachungswahn klingeln beim Datenschutzbeauftragten zu Recht alle Alarmglocken.

E-Mail an: Manfred.Ruch@Rhein-Zeitung.net

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

17°C - 30°C
Montag

18°C - 29°C
Dienstag

19°C - 33°C
Mittwoch

20°C - 33°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!