40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Kommentar: Diese Gartenschau will ich unbedingt erleben
  • Aus unserem Archiv

    Kommentar: Diese Gartenschau will ich unbedingt erleben

    Schwimmende Gärten, ein Blütenmeer im Tal, Farbenspiele in den Rheinhängen und dazu unzählige fröhliche Menschen aus aller Welt. Schon die jetzt präsentierte Vorstudie zur Buga 2031 im Welterbe Oberes Mittelrheintal regt die Fantasie derart an, dass es eine wahre Wonne ist. Auf der Basis muss es einfach gelingen, die Deutsche Bundesgartenschau-Gesellschaft davon zu überzeugen, dass es gar keinen anderen und vor allem keinen besseren Ort für solch ein Ereignis geben kann.

    Michael Stoll kommentiert.
    Michael Stoll kommentiert.

    Michael Stoll zur Vorstudie der Buga 2031

    Nüchtern wird in der Studie über Probleme, Potenziale und Projekte doziert. Es geht um Millioneninvestitionen, um eine bessere Infrastruktur und die Modernisierung von Dörfern und Städten, von Hotelbetrieben sowie dem Wohn- und Lebensraum der Menschen im Tal. Die Gartenschau also als Frischzellenkur für eine Region, die in die Jahre gekommen ist. Eine Chance, die demografische Schieflage und wirtschaftliche Stagnation zu überwinden. Impuls für all jene, die die Ärmel hochkrempeln und ihre Zukunft in die eigenen Hände nehmen möchten.

    Zugleich ist diese Studie auch ein eindringlicher Liebesbrief an eine faszinierende Landschaft und ihre Kultur. Der Zauber schroffer Felsen, die mythenumrankten Burgen, heimelige Fachwerkdörfer. Und mitten drin der gewaltige Strom, mal talwärts tosend, dann wieder träge und gemächlich dahin treibend. Ein silbriges Band in der Sonne, geheimnisvoll, wenn sich die Frühnebel aus dem Wasser erheben. Für viele ein Weg, für manche das Ziel. Für mich persönlich alles das in einem: Aufbruch, unterwegs sein, und vor allem das Gefühl, angekommen zu sein.

    Ohne den Rhein mag ich nicht sein

    Ich gestehe: Ohne den Rhein mag ich nicht sein. Er ist mir Heimat, Herzenssache, Lebenslust, häufig Geborgenheit, manchmal Trost, und nicht selten auch beruhigende Erkenntnis: Das Leben ist ein langer, ruhiger Fluss. Wenn ich im Garten meines Sohnes, einem alten Weinberg mit wilden Blumen und sogar einer knorrigen Korkeiche, ins Rheintal hinab blinzele, dann darf die Seele baumeln, gehen meine Gedanken mit den Schiffen dort unten auf Reisen.

    Rückwärtsgewandte Rheinromantik ist keinesfalls mein Ding, schon gar nicht mit nationalistischen Untertönen untermalt. Die Gewissheit aber, in einer stetig unüberschaubarer werdenden Welt an einem Fleck verhaftet zu sein, könnte auch für junge Menschen immer wichtiger und attraktiver werden. Besinnung auf Traditionen, diese neu zu definieren, um ein neues Kapitel zu schreiben - genau darum geht es beim Projekt Buga 2031, dafür hat die vorliegende Studie erste wichtige Fußnoten formuliert.

    Rheintal ist unser Erbe

    Das Rheintal ist unser Erbe. Werden wir es auch pfleglich behandeln? Die Kulturlandschaft bewahren, ohne auf Entwicklung und Moderne zu verzichten? Wie wollen wir hier leben? Und wovon können wir hier in Zukunft leben? Eine Buga kann nur Initialzündung sein, Antworten auf diese Fragen werden die Menschen am Mittelrhein schon selbst geben müssen.

    Das Rheintal ist Welterbe. Laden wir also die Welt zu uns ein, als Gäste und Freunde. Dann zeigen wir ihnen stolz, was hier geleistet wurde, und feiern gemeinsam ein großes Fest. Im Jahr 2031 bin ich 72 Jahre alt und hoffentlich noch gut beieinander. Denn diese Bundesgartenschau will ich unbedingt erleben.

    E-Mail: michael.stoll@rhein-zeitung.net

    Kopie von Beschlussvorschlag: Buga 2031 wird Thema in den Welterbe-KommunenSpektakel auf dem Wasser: Die schwimmende Gartenschau Mobilität: Mit dem E-Bike zur Burg, per Taxi ans andere Rheinufer Buga 2031: Von der Obstblüte über den 
Sommerschatten bis zum goldenen Herbst Buga 2031: Auf dem Rhein sollen Gärten wachsen weitere Links
    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    9°C - 19°C
    Sonntag

    9°C - 14°C
    Montag

    9°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!