40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Koblenzer Neonaziprozess muss neu beginnen –  Mammutverfahren wird neu aufgerollt
  • KoblenzKoblenzer Neonaziprozess muss neu beginnen –  Mammutverfahren wird neu aufgerollt

    Er dauerte fast fünf Jahre und kostete rund 20 Millionen Euro Steuergeld: Der Mammutprozess am Landgericht Koblenz um das Aktionsbüro Mittelrhein ist der wohl längste und teuerste Neonaziprozess in der Geschichte von Rheinland-Pfalz. Jetzt hat das Oberlandesgericht Koblenz beschlossen: Er muss von Neuem beginnen (Az.: 2 Ws 406 – 419/17).

    Als der Mammutprozess 2012 begann, saßen im Gerichtssaal 26 Angeklagte und 52 Anwälte – zuletzt waren es noch 17 Angeklagte und 34 Anwälte. Gegen neun Angeklagte verhängte das Gericht ...

    Lesezeit für diesen Artikel (274 Wörter): 1 Minute, 11 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

    Koblenzer Mammutprozess gegen Neonazis geplatzt – das sind die Gründe und die FolgenKommentar: Der Prozess ist ein Debakel für den RechtsstaatNach fast fünf Jahren: Koblenzer Neonazi-Mammutprozess spektakulär geplatztEin Überblick: Der Mammutprozess um das Aktionsbüro MittelrheinAnwalt kritisiert Folgen des Prozesses: "Das ist eine Katastrophe" weitere Links

     

    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    0°C - 8°C
    Mittwoch

    4°C - 6°C
    Donnerstag

    3°C - 7°C
    Freitag

    2°C - 6°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!