40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Koblenzer Bombenfund: Die Evakuierung – bis 9 Uhr müssen alle raus sein

10.000 Menschen müssen am Sonntag ihr Haus verlassen, wenn die 1000-Kilo-Sprengbombe entschärft wird, die auf dem ehemaligen Stadtbadgelände in der Weißer Gasse gefunden wurde. Ein Großteil der Innenstadt sowie Teile von Lützel, der Goldgrube und dem Rauental müssen dafür geräumt werden.

Der Evakuierungsbereich: In einem Radius von 800 Metern müssen alle raus.
Der Evakuierungsbereich: In einem Radius von 800 Metern müssen alle raus.

Von unserem Redaktionsleiter Ingo Schneider

Alles Wichtige gibt es hier auf einen Blick. Am Sonntag informiert die RZ aktuell ab 7 Uhr in einem Liveticker unter ku-rz.de/bombe.

Wie sieht der Zeitplan für Sonntag aus? Ab 7 Uhr kündigen Lautsprecherdurchsagen die Evakuierung an. Bis 9 Uhr müssen alle Betroffenen das Gebiet verlassen haben. "Danach beginnen Ordnungsamt und Polizei mit der Kontrolle", berichtet Stadtpressesprecher Thomas Knaak. Bis etwa 11.30 Uhr soll sichergestellt sein, dass sich niemand mehr in der Sperrzone aufhält. Wer nicht freiwillig geht, wird mit Zwang aus dem Gebiet gebracht. Um 12 Uhr soll dann die Entschärfung beginnen.

Wie lange wird die Entschärfung dauern? Dazu will der Kampfmittelräumdienst (KMRD) keine Prognose abgeben. "Länger" könne es aber dauern, heißt es in einer Pressemitteilung der Feuerwehr. Die Bombe ist in keinem guten Zustand. "Sie ist quer aufgerissen", berichtet Thomas Knaak. Und sie steckt noch teilweise im Boden. Daher wissen die Experten des KMRD nicht, ob neben dem Kopfzünder auch ein Heckzünder vorhanden ist – und in welchem Zustand er ist.

Wie läuft die Entschärfung ab? Zunächst, so Knaak, wird der Kopfzünder entfernt. Dann soll die Bombe aus dem Boden gezogen werden. Und dann müssen sich die Entschärfer unter Umständen mit dem Heckzünder befassen – falls dieser (noch) vorhanden ist.

Wer ist von der Evakuierung betroffen, und sind alle Betroffenen informiert? Insgesamt müssen 10.000 Menschen raus aus dem Gebiet mit einem Radius von 800 Metern um den Fundort (siehe Grafik). Das Ordnungsamt hat am Freitag Handzettel in den Briefkästen verteilt. Wer im Evakuierungsgebiet wohnt, muss raus. Wer sich nicht sicher ist, kann sich am Bürgertelefon unter 0261/404 048 801 und 404 048 802 informieren.

Wie sollte ich mein Haus oder meine Wohnung hinterlassen? Ordnungsamt und Amt für Brand und Katastrophenschutz empfehlen, die Fenster zu schließen und die Rollläden herunterzulassen. Strom, Wasser und Gas müssen nicht abgestellt werden. Zeitschaltuhren, die zum Beispiel Lichter an- und ausschalten, sollten dringend abgestellt werden. Haben die Beamten den Eindruck, dass sich noch jemand in der Wohnung befindet, wird die Tür aufgebrochen.

1000 Kilo schwer ist die Sprengbombe, die in der Weißer Gasse gefunden wurde. Und sie ist in keinem guten Zustand: Ein Riss in der Bombe ist deutlich zu sehen – und er wird die Entschärfung nicht leichter machen.
1000 Kilo schwer ist die Sprengbombe, die in der Weißer Gasse gefunden wurde. Und sie ist in keinem guten Zustand: Ein Riss in der Bombe ist deutlich zu sehen – und er wird die Entschärfung nicht leichter machen.
Foto: -

Was sollte ich mitnehmen? Wichtige Medikamente und Baby- oder Spezialnahrung (falls benötigt) sollte man unbedingt mitnehmen. Mitnehmen sollte man auch Verpflegung – die gibt es in den Notunterkünften nicht. Haustiere können in den Wohnungen bleiben, vor allem Käfigtiere. Hunde und Katzen nimmt man besser mit.

Werden bei der Evakuierung Ausnahmen gemacht? Nein, es müssen alle raus. Das Pflegeheim Eltzerhof muss geräumt werden. Und sogar das Polizeipräsidium wird am Sonntag menschenleer sein – die Beamten weichen in die Polizeiinspektion Metternich aus.

Wo kann ich die Zeit der Evakuierung verbringen? In der Goetheschule (Brenderweg 123) und dem Max-von-Laue-Gymnasium (Südallee 1) werden Betreuungsstellen eingerichtet. Ab 7 Uhr fahren dorthin auch Busse im 20-Minuten-Takt, gekennzeichnet als "Evakuierungsbus". Zum Max-von-Laue-Gymnasium fahren sie vom Saarplatz über Löhr-Center und Zentralplatz, zur Goetheschule von der Neustadt über Stadttheater, Görresplatz, Deutsches Eck und Kornpfortstraße.

Welche Einschränkungen ergeben sich für den Verkehr? Ab 9 Uhr werden die Bundesstraßen 9 und 49 sowie die Europabrücke gesperrt sein. Achtung: Entgegen erster Meldungen wird die Balduinbrücke am Sonntag nun doch ab 7 Uhr für den Evakuierungsverkehr geöffnet werden, wie die EVM am Samstag mitteilte. Die dortigen Bauarbeiten werden nämlich rechtzeitig fertig sein. Wir sind froh, dass die Bauarbeiten pünktlich abgeschlossen werden konnten“, erklärt Katharina Gardyan, Pressesprecherin der EVM-Gruppe. Für die Arbeiten zur Bombenentschärfung wird die Brücke jedoch wieder gesperrt. Die Pfaffendorfer Brücke kann stadteinwärts befahren werden, allerdings kann man nur in Richtung Mainzer Straße abfahren. Stadtauswärts gelangt man über die Mainzer Straße auf die Brücke. Die Schifffahrt auf der Mosel wird ruhen. Die Seilbahn fährt während der Entschärfung nicht. Die Fähre zwischen Lützel und der Altstadt dagegen schon.

Fahren tagsüber auch die "normalen" Linienbusse? Im Innenstadtbereich kommt es während der Evakuierung zu zahlreichen Umleitungen, ab 9 Uhr werden zudem zahlreiche Linien komplett oder teilweise eingestellt. Informationen rund um die Änderungen bei den Busfahrplänen gibt es im Internet unter www.evm.de oder unter der Servicenummer des Unternehmens, 0261/402 200 00.

Wie fahren die Züge? An den Haltepunkten Stadtmitte und Lützel werden ab 8 Uhr keine Züge mehr halten. Während der Entschärfung wird der Zugverkehr komplett eingestellt. Wie viele Züge ausfallen, konnte die Bahn am Freitag noch nicht beantworten. Aktuelle Infos gibt es unter www.bahn.de/aktuell oder www. bahn.de/ris sowie telefonisch unter 0180/699 66 33 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk maximal 60 ct/Anruf).

Die Feuerwehr Koblenz ist unter der Telefonnummer: 0261/40404-8856, via Telefax 0261/40404-8875 oder auch via E-Mail: pressestelle@feuerwehr.koblenz.de zu erreichen.

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

18°C - 31°C
Dienstag

19°C - 33°C
Mittwoch

20°C - 34°C
Donnerstag

20°C - 34°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!