Koblenz

Kampf gegen Alkoholmissbrauch von Jugendlichen im Karneval

Die Stadt Koblenz hat dem Alkoholmissbrauch von Jugendlichen am Rande des Rosenmontagszuges den Kampf angesagt und will mit einer Mischung aus Repression und Prävention dagegen vorgehen. Erstmalig wird parallel zum Umzug in einer Disco der Innenstadt eine Party ohne Alkohol für 12- bis 17-Jährige ausgerichtet, wie Bürgermeisterin Marie-Theres Hammes-Rosenstein (CDU) am Freitag bekanntgab. «Das ist nah am Zug, aber im geschützten Raum», sagte sie. «Wer Alkohol trinkt, kommt nicht rein.» In den vergangenen Jahren waren laut Polizei beim Umzug wiederholt betrunkene Jugendliche mit Pöbeleien und Gewalt aufgefallen.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net