40.000

Interview mit Ring-Käufer Wild: Der Nürburgring ist kein Sanierungsfall

Der neue Herr des Rings wirkt auf den ersten Blick fast ein wenig scheu – ein Unternehmer der leisen Sorte. Dabei ist ihm mit dem Kauf der weltberühmten Rennstrecke ein Coup gelungen, der ihm über Nacht bundesweite Bekanntheit beschert hat. Daran muss sich Firmenchef Robertino Wild erst noch gewöhnen.

Der Chef der Capricorn-Gruppe, Robertino Wild (51), fuhr früher selbst Rennen. Als seinen größten sportlichen Erfolg bezeichnet er 2000 „den Gewinn der weltweiten Ferrari Challenge auf einem relativ kleinen ...
Lesezeit für diesen Artikel (1685 Wörter): 7 Minuten, 19 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

1°C - 8°C
Freitag

-3°C - 4°C
Samstag

-4°C - 2°C
Sonntag

-5°C - 2°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!