Trier

Hotline für Missbrauchsopfer: Andrang größer als erwartet

Der Andrang bei der Hotline der katholischen Kirche für Missbrauchsopfer übertrifft die Erwartungen der Organisatoren deutlich: Vor der Osterpause seien von Dienstag bis Donnerstag vergangener Woche 13 293 Anrufversuche von 2670 Anschlüssen registriert worden, sagte ein Sprecher des Bistums Trier am Dienstag. Die Berater führten 394 Telefongespräche und berieten in 91 weiteren Fällen online. Die Schilderungen beträfen Missbrauch durch kirchliche Mitarbeiter, aber auch durch andere Menschen, sowie die Misshandlung in katholischen Heimen. «Mit einer derart großen Resonanz hätten wir nicht gerechnet», sagte der Sprecher.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net