40.000
Aus unserem Archiv
Mainz

Heiß und Wild – was Beck und Klöckner an Weihnachten essen

Der eine mag es heiß, die andere eher wild: Die Spitzenkandidaten von SPD und CDU für die Landtagswahl 2011, Kurt Beck und Julia Klöckner, wissen schon, was sie zu Weihnachten essen.

Mainz – Der eine mag es heiß, die andere eher wild: Die Spitzenkandidaten von SPD und CDU für die rheinland-pfälzische Landtagswahl 2011, Kurt Beck und Julia Klöckner, kennen noch nicht das Ergebnis der Abstimmung, aber was sie am Weihnachtsabend essen, das wissen sie bereits.

Bei Ministerpräsident Beck, der zu Hause im pfälzischen Steinfeld im Kreise der Familie feiert, gibt es Fisch und Fleisch vom "heißen Stein". Der Landesvater freut sich auf gemütliche Stunden. "Da kann man sitzen, klönen", schwärmt er. Zu den Stücken, die man auf dem zuvor erhitzen Stein "braten" kann, werden Soßen und Salat gereicht.

Julia Klöckner, die mit ihrem Freund auf dem elterlichen Weingut in Guldental (Kreis Bad Kreuznach) feiert, hatte die Wahl zwischen Hühnerfrikassee, Roulade und Rehrücken. "Da ich Roulade und Frikassee selbst hinbekomme, habe ich mich für den Rehrücken entschieden", sagt die ehemalige Deutsche Weinkönigin. Sie steuert den Wein bei.

Knapp 100 Tage vor der Wahl am 27. März 2011 freuen sich etliche Spitzenpolitiker noch einmal auf ein besinnliches Weihnachtsfest zu Hause. Im Kreise der Familie feiern, zu langen Winterspaziergängen aufbrechen, in Ruhe in Büchern schmökern, bevor der Stress des Wahlkampfes richtig beginnt – das ist meist ihr Ziel.

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!