40.000

TrierHäftling mit Handy-Karten versorgt - Entlassung

dpa/lrs

Weil er einen Häftling mit Handy-Karten versorgt hat, ist ein Vollzugsbeamter in Rheinland-Pfalz entlassen worden. Der 40-Jährige habe sich eines schwerwiegenden Dienstvergehens schuldig gemacht, teilte das Verwaltungsgericht Trier am Dienstag mit (Az.: 3 K 387/09.TR). Strafgefangenen sei aus Sicherheitsgründen der Besitz von Handys ausdrücklich verboten. Die Anstaltsleitung müsse Telefonate überwachen können, um Ausbruchs-Vorbereitungen oder andere kriminelle Aktivitäten vermeiden zu können. Mit der Überlassung der Prepaid-Karten habe der Beamte gegen seine Kernpflicht verstoßen, Sicherheit und Ordnung zu gewährleisten, hieß es.

 
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

-3°C - 5°C
Samstag

-5°C - 3°C
Sonntag

-5°C - 1°C
Montag

-5°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!