40.000
Aus unserem Archiv
Rheinland-Pfalz

Gewitter zogen stürmisch über das Land – einige Sachschäden [3. Update]

Mit Sturm und Donner ist die teilweise mit Gefahrenstufe Rot angekündigte Gewitterfront über Rheinland-Pfalz gezogen. In den meisten Gebiete entpuppte sich das „Unwetter“ als harmloses Gewitter, es gab allerdings auch einige Sachschäden.

In Bad Kreuznach hatte das Dach einer schönen alten Villa an der Sobernheimer Straße dem Sturm nichts mehr entgegen zu setzen.
In Bad Kreuznach hatte das Dach einer schönen alten Villa an der Sobernheimer Straße dem Sturm nichts mehr entgegen zu setzen.
Foto: Wilhelm Meyer

Die Deutsche Bahn sperrte wegen umgestürzter Bäume und abgeknickter Äste in der Oberleitung zeitweise mehrere Strecken. Betroffen waren die Trassen Mainz-Koblenz, Mainz-Mannheim sowie Saarbrücken-Forbach. Es kam zu Verspätungen.

20 Mal wurde die Koblenzer Feuerwehr alarmiert und musste umgestürzte Bäume, Äste und Bauzäune von Fahrbahnen räumen.

Auch im Neuwieder Stadtgebiet wurden einige Bäume entwurzelt. In der Engerser Landstraße kam es wohl wetterbedingt zu einen Unfall. An der B42 machte sich eine Baustellentoilette selbständig und wehte gegen ein Fahrzeug.

In Ettringen schlug der Blitz in den Dachstuhl eines Einfamilienhauses ein.
In Ettringen schlug der Blitz in den Dachstuhl eines Einfamilienhauses ein.
Foto: Andreas Walz

Der bisher dramatischste Zwischenfall passierte in Ettringen (Kreis Mayen-Koblenz): Hier schlug ein Blitz in ein Einfamilienhaus ein und entfachte einen Brand im Dachstuhl. Im Mayener Rewe-Markt am Habsburgring kam es zu einem Wassereinbruch.

Im Landkreis Bad Kreuznach kam es zu Starkregen, einem aufgerissenen Dach, fliegenden Ziegeln und Zelten und vielen entwurzelten Bäumen. Bis in den Abend hatten die Feuerwehren zu tun, um Straßen freizusägen und Schäden – zumindest provisorisch – zu beheben. Durch die Warnungen im Vorfeld war man gerüstet: Es wurde eigens eine Koordinierungsstelle Katastrophenschutz eingerichtet. In deren Lagezentrum trafen sich ehrenamtliche Mitglieder, um bei einer längeren Einsatzlage die Feuerwehren zu unterstützen. Größere Niederschlagsmengen oder Gefahrenlagen blieben jedoch aus, sodass kurz vor 16 Uhr die Koordinierungsstelle wieder geschlossen werden konnte.

In der Verbandsgemeinde Diez stürzten Bäume um und in drei Gemeinden fiel vorübergehend der Strom aus. In vielen Orten des Rhein-Lahn-Kreises fiel der Strom aus: Ein Blitz war in eine 20.000 Volt Freileitung eingeschlagen. Die Unterbrechung dauerte etwa 50 Minuten.

Ein Baum stürzte auf die Klosterruine Seligenstatt in Seck.
Ein Baum stürzte auf die Klosterruine Seligenstatt in Seck.
Foto: privat

Eine auf dem Nachbargrundstück der Klosterruine Seligenstatt in Seck (Westerwald) stehende Espe wurde bei dem Gewitter entwurzelt und stürzte auf die in den vergangenen Jahren vom Förderverein aufwendig restaurierte Ruine. Der am Kloster vorbeiführende Weg musste für Wanderer gesperrt werden.

In Nentershausen (Westerwaldkreis) fiel ein Kran quer über die Lahnstraße und verfehlte nur knapp das Bürogebäude einer benachbarten Firma. Verletzt wurde niemand. Im Bereich Nentershausen und Görgeshausen tobte das Unwetter heftiger als andernorts: Es wurden mehrere Firmengebäude beschädigt. Zudem fielen Bäume auf die Grillhütte in Nentershausen. In einigen Teiles des WW-Kreises kam es infolge des Unwetters zu Stromausfällen. Orte, die über die Umspannanlage Selters versorgt werden, mussten eine halbe Stunde ohne Strom auskommen. Hier war ein Baum auf eine Leitung gefallen. Rund 80 Minuten dauerte der Stromausfall im Bereich der Umspannanlage Höhn. Hiervon waren Rennerod, Hellenhahn und Westernohe betroffen. Ein Strommast hing schief und musste kurzzeitig abgeschaltet werden.

Ein 18 Tonnen schweren Kran stürzte in Nentershausen im Westerwaldkreis durch das Unwetter um.
Ein 18 Tonnen schweren Kran stürzte in Nentershausen im Westerwaldkreis durch das Unwetter um.
Foto: Andreas Egenolf

Viel zu tun gab es gestern für die Feuerwehren in den Verbandsgemeinden Altenkirchen, Hamm, Wissen und Flammersfeld. Vor allem umgestürzte Bäume sowie vom Sturm gekappte Baumkronen machten den Floriansjüngern zu schaffen.

Wegen eines Unwetters im Rhein-Main-Gebiet war beim Frankfurter Flughafen der Flugbetrieb etwa eine halbe Stunde unterbrochen worden: Starts und Landungen waren nicht möglich. Am Frankfurter Hauptbahnhof lief der Verkehr nach der rund einstündigen Sperrung am Nachmittag langsam wieder an. Grund sei gewesen, dass Strecken in der Umgebung möglicherweise durch umgestürzte Bäume blockiert seien, sagte eine Sprecherin der Bahn. Sowohl der Bahn- als der auch Regionalverkehr waren betroffen. Es müsse aber noch längere Zeit mit Verspätungen gerechnet werden, sagte die Sprecherin, nachdem der Betrieb gegen 16.30 Uhr wieder aufgenommen wurde.

Wegen mehrerer bei Seligenstadt umgestürzter Bäume musste am Nachmittag die A3 in Richtung Würzburg gesperrt werden, wie die Polizei berichtete. Der Verkehr staute sich demnach auf mehr als 20 Kilometern zurück bis zum Frankfurter Kreuz. Mehrere Fahrzeuge wurden beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Angaben über Verletzte gab es zunächst nicht. Auch an der A 66 blockierte ein Baum eine Ausfahrt, wie die Polizei in Offenbach berichtete

Nach den teils kräftigen Gewittern beruhigt sich das Wetter zum Wochenende vielerorts wieder, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte. Die große Hitze ist vorerst vorbei – sommerlich warm bleibt es trotzdem. Rheinland-Pfalz steht unter dem Einfluss von Hoch „Kevin“, das wieder trockene Luft mitbringt.

Wer wegen der Hitze zuletzt nicht schlafen konnte, darf sich auf die Nacht zum Samstag freuen. Die Temperaturen sinken den Angaben nach auf 14 bis 7 Grad. Tagsüber kommt der Sonnenschein zurück, die Temperaturen bewegen sich zwischen 23 und 27 Grad. jo (mit dpa)

Wir berichten weiter

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!