40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Gericht: Anwohner müssen Kinderspielplatz-Lärm aushalten
  • Aus unserem Archiv
    Koblenz

    Gericht: Anwohner müssen Kinderspielplatz-Lärm aushalten

    Anwohner müssen den Lärm von Spielplätzen nach einer am Freitag veröffentlichen Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts (OVG) Rheinland-Pfalz in Koblenz hinnehmen. Ein Mann hatte gegen den Bebauungsplan der Ortsgemeinde Dienheim im Landkreis Mainz-Bingen geklagt – und zog letztlich aber den Kürzeren.

    Justitia
    Eine Statue der Justitia.
    Foto: David Ebener/Archiv – dpa

    Das Gericht befand, die Geräusche von Kindern seien – wie im Bundesimmissionsschutzgesetz beschrieben – keine schädlichen Umwelteinwirkungen, sondern Ausdruck der kindlichen Entwicklung und Entfaltung und daher zumutbar. Die Ortsgemeinde müsse daher vor dem Bau auch kein schalltechnisches Gutachten einholen.

    Es sei nur zu prüfen, ob in der Umgebung nicht „etwas besonders Schutzwürdiges“ wie ein Krankenhaus sei, sagte ein Gerichtssprecher. Ihm zufolge bekräftigte das (OVG) mit dem Urteil die bisherige Rechtssprechung. dpa

    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    2°C - 5°C
    Sonntag

    3°C - 5°C
    Montag

    5°C - 8°C
    Dienstag

    7°C - 10°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!