40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Gegen den Willen der Ministerin: Geologe Harald Ehses will alte Stelle zurück
  • Aus unserem Archiv
    Rheinland-Pfalz

    Gegen den Willen der Ministerin: Geologe Harald Ehses will alte Stelle zurück

    Diese Bewerbung dürfte Wirtschaftsministerin Eveline Lemke (Grüne) gar nicht schmecken: Für die vakante Chefstelle im Landesamt für Geologie und Bergbau hat sich ausgerechnet auch der frühere Chef und oberste Landesgeologe Harald Ehses wieder beworben, den sie in dieser Position los werden wollte. Die überraschende Wende sickert jedenfalls aus dem Landesamt durch.

    Harald Ehses: Rückkehrer?
    Harald Ehses: Rückkehrer?
    Foto: dpa

    Ehses war in Ungnade gefallen, weil er mit seiner Skepsis an der Standsicherheit der im Bau befindlichen Hochmoselbrücke ein Extragutachten durchsetzte. Zunächst erhielt er einen Maulkorb. Weil er sich auch ansonsten in seinen Befugnissen als Amtschef beschnitten sah, zog er vor Gericht, forderte auch 25 000 Euro Schmerzensgeld wegen Mobbings durchs Ministerium. Zudem hieß es, dass er - als das Gutachten vorlag - im Landtag erklären musste: "Ich sehe keine Einwände für eine Fortführung des Brückenbaus."

    Ende 2014 schien aber mit einem gerichtlichen Vergleich der Streit beigelegt: Ehses wechselte als Leitender Ministerialrat mit gleicher Besoldung ins Ministerium - in eine neue Stabsstelle für umweltgeologische Grundsatzfragen, die direkt der grünen Chefin zugeordnet ist. Auch das geforderte Schmerzensgeld erhielt er. Das Landesamt wird inzwischen kommissarisch von Georg Wieber geleitet, der von der Struktur- und Genehmigungsbehörde Nord kam. Wie sich der Sinneswandel erklärt, ist unklar. Womöglich fühlt sich Ehses nur kaltgestellt und nicht ausgelastet. Das Ministerium will sich zum Besetzungsverfahren nicht äußern. Ursula Samary

    Georg Wieber wird neuer Chefgeologe für Rheinland-PfalzUnbekannte dringen in Baustelle an Hochmoselbrücke einArbeiten an Stahlüberbau für Hochmoselbrücke verzögern sichWer folgt auf Ehses? Landesamt für Geologie noch immer ohne Chef Staatsanwaltschaft: Keine Ermittlungen zum Bau der Hochmoselbrückeweitere Links
    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    13°C - 16°C
    Mittwoch

    12°C - 20°C
    Donnerstag

    12°C - 19°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!