Linz

Für Spielschulden nackt umhergerannt

Um seine Spielschulden einzulösen, ist ein 23- Jähriger am frühen Mittwoch in der Verbandsgemeinde Linz (Kreis Neuwied) bei um die null Grad nackt durch die Straßen gerannt. Er habe bei einem Würfelspiel verloren und daher den Lauf machen müssen, teilte die Polizei in Linz mit. Nach einem Zeugenanruf hatten Beamten «den Nackedei» nicht mehr beim Laufen angetroffen. Ermittlungen ergaben aber, dass es der 23-Jährige war, der nach einem verlorenen Spiel unterwegs war. Nach dessen Aussage war er aber nicht ganz nackt: Schuhe und Unterhose habe er schon getragen, hieß es.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net