Fremde Hütehunde töten und verletzen Schafe

Gornhausen/Bernkastel-Kues (dpa) – Acht Schafe sind in Gornhausen (Kreis Bernkastel) von zwei fremden Hütehunden angefallen worden. Ein Schaf wurde tödlich verletzt, vier weitere mussten notgeschlachtet werden. Drei Tiere wurden schwer verletzt, teilte die Polizei in Bernkastel-Kues am Mittwoch über den Vorfall vom Dienstag mit. Die Schafe wurden von einer Familie neben ihrem Haus gehalten. Die Hütehunde bewachen seit Jahren die Tiere eines Schäfers und waren diesem «ausgebüxt». Als die Polizei eintraf, waren sie handzahm.