40.000

Rheinland-PfalzFlüchtlinge: 110 Polizisten verschieben Rente

Die Landespolitik kennt derzeit nur noch ein Thema: den immer breiteren Zustrom an Flüchtlingen. Mittlerweile hoffen allein 6800 Asylbewerber in den rheinland-pfälzischen Erstaufnahmeeinrichtungen auf eine bessere Zukunft. In der Nacht zu Dienstag erreichten noch einmal 130 Flüchtlinge aus Ungarn das Land – und erhielten Obdach in Kusel. Am Wochenende waren bereits 384 Menschen, darunter viele Syrer, nach einer Odyssee in Rheinland-Pfalz angekommen. Sie reisten über München ein und waren seit Monaten auf der Flucht.

Von unserem Redakteur Dietmar Brück

Die rot-grüne Landesregierung mobilisiert alle Kräfte, um die knapp 40.000 Flüchtlinge versorgen zu können, die in diesem Jahr erwartet werden. 110 Polizeibeamte verschieben ihren Ruhestand um ...

Lesezeit für diesen Artikel (610 Wörter): 2 Minuten, 39 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

-3°C - 5°C
Samstag

-4°C - 2°C
Sonntag

-3°C - 1°C
Montag

-3°C - 1°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!