40.000

NürburgFDP kritisiert mangelnde Offenheit nach Nürburgring-Unfall

dpa/lrs

Nach dem erneuten Zwischenfall im Freizeitpark am Nürburgring hat die FDP-Landtagsfraktion mangelnde Offenheit des Betreibers kritisiert. «Es bleibt offenbar dabei. Pannen im Zusammenhang mit dem Nürburgring-Projekt werden immer nur zugegeben, wenn sie bereits bekanntgeworden sind und auch dann nur scheibchenweise», sagte der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP, Günter Eymael, laut einer Mitteilung. Erst am Donnerstagabend hatte die Nürburgring GmbH mitgeteilt, dass am vergangenen Sonntag in einem Multi-Media-Drehtheater während einer Vorführung ein Metallrohr der Kulisse auf die Drehscheibe im Zentrum des Theaters gefallen war. Verletzt wurde dabei nach den Angaben niemand.

www.nuerburgring.de

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

3°C - 6°C
Dienstag

2°C - 7°C
Mittwoch

4°C - 7°C
Donnerstag

5°C - 8°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!