40.000

Experten untersuchen Risse an gesperrter Schiersteiner Brücke

Mainz/Wiesbaden (dpa) – Die gesperrte Schiersteiner Brücke zwischen Mainz und Wiesbaden stellt die Autofahrer weiter auf eine Geduldsprobe. Noch bis nächste Woche wird die wichtige Verbindung zwischen den beiden Landeshauptstädten unpassierbar sein. Grund sind unter anderem Risse im Beton, die am Dienstagabend entdeckt worden waren. Experten untersuchen nun die Standfestigkeit des Bauwerks, doch ihre Ergebnisse werden erst kommende Woche erwartet, wie der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Roger Lewentz (SPD) sagte.

Täglich nutzen bis zu 90 000 Fahrzeuge die Brücke, die vor mehr als 50 Jahren gebaut wurde und vielen Pendlern von Staumeldungen im Radio bekannt ist. Neben der vierspurigen Strecke ...

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Dienstag

2°C - 7°C
Mittwoch

0°C - 4°C
Donnerstag

-2°C - 3°C
Freitag

-1°C - 2°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!