München

Europaweit 350 Objekte bei Razzia durchsucht

Bei einer europaweiten Drogenrazzia haben Ermittler allein in Deutschland fast 140 Liter der drogenähnlichen Substanz Gamma-Butyrolacton (GBL) beschlagnahmt. Auch in Rheinland- Pfalz waren sie aktiv. Insgesamt seien am Mittwoch in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Slowenien 350 Häuser und Wohnungen durchsucht worden, wie das bayerische Landeskriminalamt (LKA) in München am Donnerstag berichtete. Mehr als 320 Beschuldigte standen im Visier der Fahnder; Razzien gab es in allen Bundesländern bis auf Bremen und das Saarland. Anlass für die Durchsuchungen war ein Ermittlungsverfahren gegen einen 31-jährigen Chemiehändler aus Mittelfranken, der GBL weiterverkauft haben soll.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net