40.000
Aus unserem Archiv

Emmelshausen: Täter randalierte vor Bluttat in der Stadt

Koblenz/Emmelshausen – Im Prozess, in dem sich ein 19-Jähriger vor dem Landgericht Koblenz wegen versuchten Mordes an einem Mann aus Emmelshausen verantworten muss, hatten am zweiten Verhandlungstag Zeugen und Sachverständige das Wort. Sie vermochten den Tathergang inklusive der Stunden vor der Tat, als der Angeklagte randalierend durch Emmelshausen zog, zu rekonstruieren, konnten aber nur wenig zur Klärung der entscheidenden Frage nach dem Motiv des jugendlichen Täters beitragen.

Foto: Symbolbild dpa

Foto: Symbolbild dpa

Von unserer Redakteurin Martina Koch

Warum rastete der Wohnungslose in der Tatnacht dermaßen aus und verletzte ausgerechnet den Mann, der ihn eineinhalb Wochen lang Obdach gab, lebensgefährlich mit einem Küchenmesser? "Ich denke, der hat sie nicht mehr alle", brachte ein Zeuge, der sowohl den Angeklagten als auch das Opfer kennt, sein Entsetzen über die Tat zum Ausdruck.

Täter galt als friedlich

Gleich mehrere Bekannte beschrieben den jungen Mann als friedlich und umgänglich – aber auch als antriebs- und perspektivlos. "Der hatte wirklich nichts", erinnerte sich ein Zeuge an Winternächte, in denen der 19-Jährige um Mitternacht zähneklappernd vor seiner Haustür in Gondershausen auftauchte.

Da er den Obdachlosen in seiner eigenen Wohnung aus Platzgründen nicht auf Dauer aufnehmen konnte, stellte er den Kontakt zu dem späteren Opfer her, das in dem Prozess als Nebenkläger auftritt. Der Emmelshausener sei zwar überrumpelt gewesen, als man ihn bat, den 19-Jährigen bei sich übernachten zu lassen, habe aber trotz der beengten Verhältnisse in seiner Einzimmerwohnung zugestimmt.

Die geladenen Zeugen aus der Nachbarschaft berichteten einvernehmlich, dass der 50-jährige Emmelshausener ein Alkoholproblem habe. Er zeichne sich aber auch durch seine außergewöhnliche Hilfsbereitschaft und Gutmütigkeit aus. Eine Nachbarin berichtete, dass der Mann zu Monatsbeginn immer einen gewissen Geldbetrag bei ihr deponiert habe – damit er nicht in Versuchung komme, alles Leuten zu geben, die ihn um Geld bitten.

Seine Gutmütigkeit bezahlte der 50-Jährige indes fast mit dem Leben. Der gerichtsmedizinische Sachverständige Prof. Dr. Dirk Breitmeier von der Universität Mainz sprach in seinem Gutachten von akut lebensbedrohlichen Verletzungen.

Vene um wenige Millimeter verfehlt

Mit dem acht Zentimeter langen Schnitt in den Hals verfehlte der Angeklagte eine dort verlaufende Vene nur um wenige Millimeter: "Wie tief das Messer an dieser Stelle eindringt, lässt sich willentlich gar nicht kontrollieren." Auch der Stich in den Bauch, der die Leber verletzte, war lebensbedrohlich, weil der 50-Jährige viel Blut verlor.

Die Ausführungen des Gutachters zum Tathergang stützen übrigens die Aussage des Opfers: Aufgrund des Verletzungsbildes sei es wahrscheinlich, dass der 19-Jährige den Mann von hinten angriff. Die Schilderungen des Angeklagten, wonach der Messerschnitt die Folge einer Rangelei war, erschienen dem Gutachter wenig plausibel.

Wie viel Aggressivität und unkontrollierbare Wut in dem 19-Jährigen schlummern, erlebten in der Tatnacht auf den 5. März diesen Jahres auch weitere Emmelshausener: Nachdem er erfolglos versucht hatte, mit der gestohlenen EC-Karte des Opfers Geld anzuheben, zog er frustriert durch die Straßen. Er klingelte an den Türen und verlangte Geld und Zigaretten.

Eine 69-jährige Anwohnerin und ihren Ehemann verschreckte er mit Tritten und Schlägen gegen den Haustür, nachdem sich das Paar geweigert hatte, ihm zu öffnen. In einem Mietshaus versuchte er über den Hausflur in eine Wohnung einzudringen, nur eine Sicherungskette hielt ihn davon ab. "Wer weiß, wovon uns diese an dem Abend bewahrt hat", erklärte ein 59-jähriger Zeuge geschockt.

Der Prozess wird am Freitag, 22. August, um 9.30 Uhr fortgesetzt.

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

17°C - 30°C
Samstag

15°C - 26°C
Sonntag

16°C - 29°C
Montag

17°C - 28°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!