Westerwaldkreis

Eltern ließen Säugling qualvoll hungern und dürsten

Zu einer Freiheitsstrafe von 30 Monaten und einer Jugendstrafe von 2 Jahren und 6 Monaten sind ein junger Vater und eine heute 22-jährige Mutter verurteilt worden. Ihr Baby lebt vermutlich nur noch dank aufmerksamer Nachbarn. Die Eltern haben sich der Misshandlung von Schutzbefohlenen, der Verletzung der Fürsorge- oder Erziehungspflicht und der gefährlichen Körperverletzung schuldig gemacht.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net